Leben im Haus

Der Innpark

Lebensabend verbringen wo andere Urlaub machen

Neuötting gehört zur oberbayrischen Tourismusregion Inn-Salzach und ist mit dem Auto in knapp 60 Minuten von Salzburg, Passau oder München aus erreichbar. Eine beschauliche Heimat für rund 8850 Menschen, knapp zwei Kilometer nördlich des bekannten Marienwallfahrtsorts Altötting. Wahrzeichen der Stadt ist die imposante und weithin sichtbare Pfarrkirche St. Nikolaus. Im 19. Jahrhundert war Neuötting ein wichtiger Handels- und Marktplatz für das ganze Umland, was die Altstadt architektonisch prägte.  Das „Innpark Seniorenzentrum Neuötting“ ist integriert in eine ruhige Wohnsiedlung, fußläufig nur zehn Minuten vom Stadtplatz mit guten Einkaufmöglichkeiten entfernt.

Idyllisch wohnen mitten im Grünen

Der „Innpark“ ist in einer weitläufigen, parkähnlichen Anlage eingebettet, dessen Mittelpunkt ein idyllischer Fischteich bildet. Wege im Außengelände laden zum Flanieren ein, Parkbänke lassen die Möglichkeit einfach geruhsam zu verweilen. Wer etwas größere Spaziergänge wünscht, findet im umliegenden Stadtviertel und dem naheliegenden Auengebiet ideale Optionen. Den Gebäudekomplex bilden drei Häuser und schaffen für 139 Menschen ideale Bedingungen für einen genussvollen Lebensabend.

Durch die Gliederung in überschaubare Einheiten, vermittelt das Zentrum gute Orientierung und einen luftigen Wohn-Charakter. Das Haupthaus wartet auf drei Ebenen mit 51 Einzel- und 16 Doppelzimmer auf. Im Gebäude sind außerdem verschiedene zentrale Treffpunkte platziert: die Cafeteria mit Service, eine angrenzende großzügige Terrasse, ein Clubraum sowie ein Kiosk, wo allerlei Leckereien angeboten werden. Im Souterrain befindet sich der Festsaal, wo bei jahreszeitlich verschiedenen Ereignissen entsprechend stimmungsvolle Geselligkeit herrscht sowie Live-Musik zu erleben ist.

Als Vorzug der weiteren Gebäude, „Haus Regenbogen“ (16 Einzel-/12 Doppelzimmer) und „Haus Sonnenschein“ (6 Einzel-/7 Doppelzimmer), ist der besondere Charme von Wohngruppen zu nennen. Besonders begehrt sind dort außerdem Zimmer, die über Terrassen oder Balkone verfügen. Insgesamt ist der „Innpark“ in allen Bereichen so konzipiert, dass sich Senioren*Innen und deren Angehörige wie Zuhause fühlen. Trotzdem investieren wir laufend in die Gebäude, um den Wohnstandard und damit die Lebensqualität stetig zu steigern.

Unsere Philosophie

Mensch sein wird großgeschrieben

Seit der Eröffnung 1999 ist das „Innpark Seniorenzentrum Neuötting“ in privater Hand und legt Wert auf familiäre Atmosphäre. Unsere Philosophie basiert auf drei Kernbegriffen: Zuwendung, Fürsorge und Menschlichkeit. Um diesen Grundsätzen in der Pflege gerecht werden zu können, orientieren wir uns einerseits an validen Betreuungs- und Pflegekonzepten, auf der anderen Seite nimmt die Herzensbildung unseres Teams einen besonderen Stellenwert ein. Darum lautet unser Credo „Pflege mit Herz und Kompetenz“.

Eine wesentliche Voraussetzung dafür ist die Ressource Zeit, welche wir zugunsten unserer Bewohner*Innen über digitale Pflegedokumentation steuern und erhöhen. Nicht minderwichtig ist in diesem Zusammenhang der Einsatz moderner Pflegehilfsmittel. Aufstehhilfen oder Bettlifter erleichtern die täglichen Aufgaben und schaffen im Gegenzug Raum für zwischenmenschliche Beziehungen.

Zum ganzheitlichen Pflegeansatz gehört auch eine professionelle Betreuung. Tägliche Gruppenangebote wie Gymnastik, Gedächtnistraining, Basteln und Zeitungsvorlesen werden durch wöchentliche Filmvorführungen ergänzt.

Leben in und mit der Region

Wir möchten den Bewohnern*Innen insgesamt Rahmenbedingungen für unbeschwertes Wohlfühlen bieten. Dabei nimmt die Region eine wichtige Rolle ein. Die Zutaten für unsere vielseitige Speisekarte stammen beispielsweise überwiegend aus der unmittelbaren Nähe. In der hauseigenen Küche werden täglich nicht nur zwei Wahlmenüs zubereitet, sondern auch Vegetarische- und spezielle Diät-Gerichte. Ebenso hausgemacht sind Kuchen und Gebäck für die Cafeteria.

Für das leibliche Wohl ist also bestens gesorgt. Um den geistlichen Beistand kümmert sich der örtliche Priester, während regelmäßigen Messen in unserer Hauskapelle oder individuellen Gesprächsangeboten. Überhaupt tut persönliche Aufmerksamkeit gut. Daher werden „Geburtstagskinder“ offiziell gewürdigt, natürlich mit Blumen, Torte und kleinen Präsenten bedacht. Anlässlich besonderer Feiertage erhalten alle Bewohner eine süße Überraschung oder ein Präsent.

Geselligkeit stärkt den Zusammenhalt, lässt Freundschaften entstehen und fördert familiäre Kontakte. Darum richten wir im „Innpark“ gerne Feiern aus. Mit dem jeweiligen Anlass angemessener Dekoration, kulinarischen Leckerbissen und musikalischer Untermalung lokaler Künstler. Natürlich sind auch wir gerne bei Besorgungen behilflich. Der digitale Einkaufsassistent „Bringliesel“ springt ein, wenn persönliche Geschäftsbesuche nicht möglich sind. Ebenso organisieren wir (Fach-)Arzt- oder Therapeuten-Termine, Fahrdienste inklusive. Nicht unerwähnt soll bleiben, dass für Raucher*Innen ein Zigarettenautomat im Foyer bereitsteht. Alle wichtigen Informationen rund um den „Innpark“, sprich Betreuungsangebote, Festlichkeiten, wichtige Termine, Jubilare und viele andere aktuelle Themen sind in der Hauszeitung nachzulesen, die einmal im Monat herausgegeben wird.

Fazit

Wir verstehen uns als offenes Haus, fest verwurzelt in der Region und als lebendiger Teil der Gemeinde Neuötting.

Ganz ausgerichtet darauf, pflegebedürftigen Menschen respekt- und liebevoll zu begegnen. Denn jeder hat die Chance auf ein lebenswertes Umfeld verdient.

Das Haus